Hinkmar

Hinkmar

Hinkmar, Erzbischof von Reims (845-882), geb. um 806, vertrat kräftig das fränk. Metropolitenrecht gegen den Staat wie gegen Rom, bestritt daher die Gültigkeit der Pseudoisidorischen Dekretalen; gest. 21. Dez. 882 zu Epernay. – Biogr. von Schrörs (1884).


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

См. также в других словарях:

  • Hinkmar — von Reims, lateinisch Hincmarus Remensis (* um 800/810; † 21. oder 23. Dezember 882 in Épernay) war Erzbischof von Reims, Kirchenpolitiker des westfränkischen Reiches, „Publizist“, Historiograph und Kirchenrechtler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Hinkmar — Hinkmar, 1) H., geb. um 809, Anverwandter des Grafen Bernhard II. von Toulouse; studirte in St. Denys, ging mit seinem Lehrer Hilduin, als dieser von Ludwig dem Frommen verbannt wurde, nach Sachsen, kehrte später zurück u. wurde Tanonicus zu St.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hinkmar — Hinkmar, Erzbischof von Reims, einer der hervorragendsten Kirchenfürsten und Staatsmänner seiner Zeit, geb. um 806, erhielt im Kloster St. Denis bei Paris durch Abt Hilduin seine Bildung und folgte seinem Lehrer 830 freiwillig ins Exil nach… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hinkmar — Hinkmar, Jugumar, Igmar, Erzbischof von Rheims, Primas der Geistlichkeit von Westfrancien, eines der tüchtigsten staatsmännischen Talente der karolingischen Zeit, wurde um 806 geb., im Kloster St. Denys erzogen, lebte von 830 an einige Zeit in… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Hinkmar von Reims — Hinkmar von Reims, lateinisch Hincmarus Remensis auch Incmarus oder Ingmarus (* um 800/810; † 21. oder 23. Dezember 882 in Épernay) war Erzbischof von Reims, Kirchenpolitiker des westfränkischen Reiches, „Publizist“, Historiograph und… …   Deutsch Wikipedia

  • Hinkmar von Reims —   [ rɛ̃s], Erzbischof von Reims (seit 845), * um 806, ✝ Épernay 21. 12. 882; mächtigster fränkischer Metropolit. Verteidigte die Unabhängigkeit der fränkischen Kirche gegen die politischen Machthaber und die Metropolitanrechte gegen die… …   Universal-Lexikon

  • Hincmarus Remensis — Hinkmar von Reims, lateinisch Hincmarus Remensis (* um 800/810; † 21. oder 23. Dezember 882 in Épernay) war Erzbischof von Reims, Kirchenpolitiker des westfränkischen Reiches, „Publizist“, Historiograph und Kirchenrechtler. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Гинкмар — (Hinkmar, 806 882) архиепископ реймский с 845 г., был одним из выдающихся поборником прав галликанской церкви. В учении о предопределении был энергичным противником Готшалька; боролся также с папой Адрианом II за право епископов. Он окончил… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Gottschalk der Sachse — Gottschalk von Orbais (auch: Gottschalk der Sachse oder Godescalcus) (* um 803; † um 869 in der Abtei Hautvillers) war ein frühmittelalterlicher Gelehrter, streitbarer Mönch und Dichter. Gottschalk entstammte einem sächsischen Adelsgeschlecht… …   Deutsch Wikipedia

  • Gottschalk von Orbais — (auch: Gottschalk der Sachse oder Godescalcus) (* um 803; † um 869 in der Abtei Hautvillers) war ein frühmittelalterlicher Gelehrter, streitbarer Mönch und Dichter. Gottschalk entstammte einem sächsischen Adelsgeschlecht (Sohn des Grafen Berno )… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»